Schulamt Eberswalde signalisiert kleinere Klassenstärke für Grundschule Schönow

Pressemitteilung

06.07.2014

In der konstituierenden Sitzung des Ausschusses für Bildung, Jugend, Kultur, Soziales und Sport (A4) wurde die prekäre Situation der drei Starterklassen an der Schönower Grundschule thematisiert. Bisher wurde bis zu einer Klassenstärke von 29 Schülern eingeschult, entgegen der empfohlenen Klassenstärke von 25 Kindern. Aufgrund des stetigen Zuzuges des Ortsteils Schönow ist eine Erweiterung der anderen zwei Klassen bis zur Einschulung zu befürchten. Dies sorgt bei Eltern und Lehrern für großen Unmut.

Auf Anfrage der Stadtverordneten Irina Feldmann (CDU) signalisierte der amtierende Schulamtsleiter, Hardy Schalitz, dass er nach Eingang eines Teilungsantrages und bei Vorliegen der gesetzlichen Vorschriften (Anmeldungen für 30 Kinder in mind. einer Klasse), unverzüglich handeln werde, um eine Teilung der Klasse auf 15 Schülern pro Klasse zu erreichen.

„Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass noch vor Einschulung die erforderlichen Anmeldungen eingehen werden, in jedem Fall werde ich die Sachlage weiterhin verfolgen und gegebenfalls in der nächsten Kreiselternratssitzung im September diesen Jahres thematisieren.“, so Irina Feldmann, langjähriges Mitglied im Kreiselternrat des Landkreises Barnim.

aktualisiert von Administrator, 06.07.2014, 22:21 Uhr