Hussitenfest 2014 - Bernau für Jung und Alt

Pressemitteilung

02.06.2014

Fast 30.000 Besucher strömten an diesem Wochenende in die Stadt um gemeinsam mit den Bernauern und ihren Gästen ein friedliches und frühsommerliches Hussitenfest 2014 zu feiern. Höhepunkte waren diesmal der Hussitenfestumzug mit mehr als 1.000 Mitwirkenden am Samstag und das sonntägliche Festspiel „Die Schlacht vor Bernau“. (...)

Beim Festumzug fand der neue Henker von Bernau, Lars Schönberg, genauso besondere Aufmerksamkeit wie die amtierende Bürgermeisterin Michaela Waigand, die zusammen mit Alt-Bürgermeister Hubert Handke mit viel Beifall während des Umzuges bedacht wurde.

„Ich freue mich, dass sich unsere Stadt nach mancher nicht so schönen Schlagzeile der letzten Wochen so offen, gastfreundlich und lebensfroh präsentiert hat. Neben allen Mittelalterfans aus Nah und Fern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, gebührt ein besonderer Dank den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung um Franziska Arsand und Bernd Eccarius, die das gesamte Wochenendprogramm sehr gut vorbereitet haben. Dafür ein herzliches Dankeschön.“, erklärte Daniel Sauer, CDU-Stadtverordneter und selbst Mitwirkender im Festumzug.
Mit Blick auf das Hussitenfest 2015, dessen Vorbereitung bereits in wenigen Wochen beginnen wird, ergänzte er „Damit sollten auch die Diskussionen über die Auslagerung der Festorganisation auf eine externe Eventagentur und damit einhergehende weitere Kommerzialisierung des Hussitenfestes ein Ende finden.“ 

aktualisiert von Administrator, 02.06.2014, 11:08 Uhr