Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen in Kita und Hort

Im Namen der Frauen Union Barnim, in Zusammenarbeit mit den Panketaler Mitgliedern der Frauen Union Barnim, unter der Schirmherrschaft der CDU Panketal, mit dem Vorsitzenden Herrn Kay Schröder und der Unterstützung des Kreisvorsitzenden der CDU Barnim, Herrn Danko Jur, möchten wir auf die Veranstaltung der Frauen Union Barnim am 01. November 2016, um 18.30 Uhr in die Mensa der Gesamtschule Zepernick, Schönerlinder Str. 83 -90, 16341 Panketal einladen.

Wir freuen uns, dass die Sprecherin für Familien, Frauen, Jugend und Menschen mit Behinderung der CDU-Landtagsfraktion, Frau Kristy Augustin, MdL und den bildungspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Herrn Gordon Hoffmann, MdL, ihr Kommen zugesagt haben.

Bernau im Dialog - CDU-Bürgersprechstunde am 25. Oktober 2016

Die nächste Sprechstunde der CDU Bernau findet am kommenden Dienstag, dem 25. Oktober 2016, statt. In der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr steht im CDU-Bürgerzentrum Bernau in der Berliner Straße 79 der Stadtverordnete und Bernauer CDU-Vorsitzende Daniel Sauer für Gespräche mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu aktuellen Themen der Stadtpolitik zur Verfügung. Auch außerhalb der Bürgersprechstunden sind jederzeit Anfragen unter der Bernauer Rufnummer 0 33 38/76 43 45 möglich.


Für überregionale Anliegen ist auch wieder ein Mitarbeiter des CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz mit vor Ort.

Rathaus-Talk im CDU-Bürgerzentrum

Wir bedanken uns bei allen Besuchern unseres #Rathaus-Talks. Heute stimmt die Bernauer Stadtverordnetenversammlung auch über den Rathausneubau und die bisherige Kostensteigerung um 6.000.000 € und unseren Antrag zur #Bürgerbefragung ab. Die Linksfraktion Bernau hat bereits in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie eine Bürgerbeteiligung "kategorisch" ablehnt. Wir wollen weiter Ansprechpartner für Sie sein. Schalten Sie den Live-Stream der #SVV ein, schreiben und mailen Sie uns oder rufen Sie uns an.

Kreisreform - Bernau zahlt drauf!

Viele Brandenburgerinnen und Brandenburger, Landräte und Bürgermeister sowie Kommunalparlamente wie der Barnimer Kreistag oder die Bernauer Stadtverordnetenversammlung haben sich gegen die Pläne der rot-roten Landesregierung zur Zwangsfusion der Landkreise und Einkreisung der kreisfreien Städte Brandenburg, Cottbus und Frankfurt/Oder ausgesprochen. Zu den Stimmen, die frühzeitig vor den Folgen der Kreisreform für unsere Stadt gewarnt haben, gehörte die CDU Bernau. Mit unserer „Bernauer Erklärung zum Erhalt des Landkreises Barnim“ und einem entsprechendem  Beschluss der Stadtverordnetenversammlung haben wir uns zur Eigenständigkeit des Landkreises Barnim bekannt. Für uns ist klar, dass eine gelebte bürgernahe Verwaltung und kommunale Verantwortung, die aus demokratischer Identifikation für die Region erwächst, in künstlich geschaffenen Großkreisen mit überlangen Wegen für die Menschen unmöglich gemacht wird.

 

Rathaus Talk - Dein Rathaus. Mein Rathaus. Unser Rathaus.

Der Rathausneubau und die enorme Kostensteigerung von 60 Prozent (6 Millionen Euro) vor Baubeginn haben in den letzten Wochen für heftige politische Diskussionen in Bernau gesorgt. Harsche Kritik erfuhr die CDU schon für ihre kritischen Fragen zum Projekt, mehr noch für den Eilantrag einer Bürgerbefragung zum Rathausprojekt. Ursprünglich war das Projekt mit 9,8 Millionen Euro geplant. Mittlerweile sollen Stadt und Bürger 15,8 Millionen aufbringen, ohne die Gewissheit über die endgültige Höhe der Baukosten. Darüber hinaus wird sich die Stadt Bernau voraussichtlich, zwei Jahre nach den Amtsantritt des neuen Bürgermeisters André Stahl (DIE LINKE), mit 11 Millionen Euro neu verschulden. Diese Kredite sollen in den Rathausneubau fließen.

Wir feiern den Tag der Deutschen Einheit!

Viele Mitgleider und Gäste unter ihnen der Ehrenvorsitzende der CDU Bernau Frankk Goral, der CDU-SVV-Fraktionsvorsitzende Othmar Nickel und der langjährige Landtagsabgeordnete Uwe Bartsch sind unserer Einladung zum traditionellen Einheitsfrühschoppen gefolgt. Bei leckerem, selbstgebackenem Kuchen und kühlen Getränken oder einem kleinem Imbiss bestand Gelegenheit, sich gemeinsam an die bewegten Zeiten des Wendeherbstes 1989 und der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 zu erinnern.

von der Marwitz für Bundestagswahl 2017 nominiert

Klares Votum für Hans-Georg von der Marwitz mit 84,6 % der Stimmen auf heutigen Wahlkreismitgliederversammlung in Neuenhagen. Seit 2005 für die CDU im Bundestag gewann Hans-Georg von der Marwitz 2013 den Wahlkreis 59 (Barnim II - Märkisch-Oderland) direkt und wird bei der Bundestagswahl 2017 erneut um dieses kämpfen.

 

19. Bernauer Ausbildungs- und Studienbörse - Eine Erfolgsgeschichte

Die 19. Bernauer Ausbildung und Studienbörse neigt sich dem Ende zu. Seit 10 Uhr haben tausende interessierte Schüler und Eltern die Gelegenheit genutzt sich über mögliche Berufsausbildungen und Studienrichtungen zu informieren. Das Paulus-Praetorius-Gymnasium im Herzen Bernaus ist der ideale Veranstaltungsort für eine der größten Ausbildungsbörsen in Brandenburg. Auch in diesem Jahr nahmen wieder namhafte Unternehmen wie Siemens, Daimler, MTU, Weber Automotive sowie begehrte Universitäten und Hochschulen wie die TU Berlin, Universität Potsdam und Humboldt- Universität zu Berlin, aber auch zahlreiche regionale Unternehmen wie Stadtwerke Bernau, Zemke Autohaus Bernau, Barnimer Busgesellschaft und viele mehr teil, um als Ausbildungsbetrieb oder Bildungseinrichtung um die Gunst der Schüler zu werben.

CDU lädt zum Einheits-Frühschoppen

Am 3. Oktober 2016 können wir den Tag der Deutschen Einheit feiern. Nach der Podiumsdiskussion zum 25. Jahrestag im Bernauer Ofenhaus mit Landtagsvizepräsident Dieter Dombrowski und dem Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz laden wir wieder zu unserem traditionellen Frühschoppen zur Deutschen Einheit ein.

Offene Fragen beim Rathausneubau zu Bernau

Noch im April 2015 waren die neue Tiefgarage, das Bistro mit Dachterasse sowie separatem Lift und ein großer Ratssaal kein Grund für Mehrausgaben. Mit der Vorlage 6-256 informierte Bürgermeister André Stahl die SVV: "... Die ursprüngliche Zielgröße von 10 Milionen Euro (brutto) bildet weiterhin die Grundlage für die Baukosten des Gebäudes.".

Heute betragen die Mehrkosten schon 6 Mio EUR und eine verbindliche Kostenobergrenze wird vom Rathaus abgelehnt. Außerdem soll Bernau erstmals seit vielen Jahren wieder Kredite aufnehmen und sich für 11.000.000 EUR neu verschulden. Das wirft Fragen auf, die wir bei der gemeinsamen öffentlichen Sondersitzung von Haupt- und Stadtentwicklunsgausschuss am kommenden Dienstga ab 17:30 Uhr in der Rotunde der Grundschule im Blumenhag stellen werden. Wir wollen wissen:

Herbstklausur im Spätsommer

Bei der heutigen Vorstandsklausur standen die Pläne zur Volksinitiative für den Erhalt des Landkreises #Barnim und gegen die Zwangskreisreform von #RotRot und die Mehrkosten von bislang schon 6 Mio EUR für den Rathausneubau zu Bernau und die vom Rathaus geplante Neuverschuldung von 11.000.000 EUR im Mittelpunkt.

Bernauer CDU unterstützt von der Marwitz

Am 30. September 2016 werden die CDU-Mitglieder im Wahlkreis 59 (Märkisch-Oderland-Barnim II) auf ihrer Wahlkreismitgliederversammlung über die Direktkandidatur für die Bundestagswahl 2017 entscheiden. Gut eine Woche vor der Wahlversammlung in Neuenhagen hat sich der Vorstand der CDU Bernau einstimmig dafür ausgesprochen, die erneute Kandidatur von Hans-Georg von der Marwitz MdB zu unterstützen. Von der Marwitz ist seit 2005 für die CDU Mitglied im Deutschen Bundestag und gewann zuletzt 2013 das Direktmandat für Märkisch-Oderland und den südlichen Barnim. Der 55jährige Bio-Landwirt hatte erstmals im August des Jahres öffentlich erklärt, für eine erneute Kandidatur zum Deutschen Bundestag zur Verfügung zu stehen.

Bernau im Dialog - Bürgersprechstunde am 27. September 2016

Die nächste Sprechstunde der CDU Bernau findet am kommenden Dienstag, dem 27. September 2016, statt. In der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr steht im CDU-Bürgerzentrum Bernau in der Berliner Straße 79 der Stadtverordnete und Vorsitzende des Hauptausschusses Othmar Nickel für Gespräche mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu aktuellen Themen der Stadtpolitik zur Verfügung. Auch außerhalb der Bürgersprechstunden sind jederzeit Anfragen unter der Bernauer Rufnummer 0 33 38/76 43 45 möglich.


Für überregionale Anliegen ist auch wieder ein Mitarbeiter des CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz mit vor Ort.

Guten-Morgen-Aktion an Bernauer S-Bahnhöfen wird fortgesetzt

Gut zwei Wochen ist es her, da haben die Bernauer Christdemokraten den Bernauerinnen und Bernauern sowie vielen anderen Menschen aus der Niederbarnimer Region in der ersten Arbeitswoche nach dem Ferienende ein herzliches Willkommen gesagt. An den S-Bahnhöfen Bernau und Bernau-Friedenstal wurden die Pendler mit einem kostenlosen Kaffee, einem Imageflyer und einer Bildkarte mit einem schönen Bernauer Motiv zurück aus den Ferien und dem Urlaub begrüßt. Die Aktion stand unter dem Moto: Schön, dass Sie wieder da sind! Damit haben wir auch auf unseren Einsatz für die Menschen in der Region zum Beispiel für die Verbesserung des S-Bahn-Taktes auf der Strecke von Bernau nach Berlin-Buch aufmerksam gemacht.

Bernau im Dialog - Bürgersprechstunde am 13. September 2016

Die nächste Sprechstunde der CDU-Fraktion findet am Dienstag, dem 13. September 2016, statt. In der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr steht im CDU-Bürgerzentrum Bernau in der Berliner Straße 79 die Stadtverordnete Irina Feldmann für Gespräche mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu aktuellen Themen der Stadtpolitik zur Verfügung. Auch außerhalb der Bürgersprechstunden sind jederzeit Anfragen unter der Bernauer Rufnummer 0 33 38/76 43 45 möglich.

 
Für überregionale Anliegen ist auch wieder ein Mitarbeiter des CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz mit vor Ort.

Na nu, schon wieder Wahlkampf?

Mit einem freundlichen "Hallo" und "Guten Morgen" sowie frisch gebrühtem Kaffee wurden heute die Pendler an den Bernauer S-Bahnhöfen begrüßt. Eine Postkarte mit einem schönen Motiv aus dem Stadtpark, ein Infoflyer und leckere CDU-Butterkekse wurden als Morgengruß verteilt. Damit wurden die Bernauer zurück aus der Urlaubs- und Ferienzeit begrüßt und auch für den 10-Minutentakt der S-Bahn geworben. Eine gelungene Aktion, die wir auch in Zeiten, in denen kein Wahlkampf ist, wiederholen werden.

Zum neuen Schuljahr - mehr Internet für Bernauer Schüler?

Moderne PC-Kabinette und zusätzliche White-Boards für den Unterricht - Bernau hat auch im letzten Schuljahr Kurs gehalten und weiter in Bildung investiert. Um diese Ausstattung bestmöglich in den Klassenzimmern nutzen zu können, müssen die unzureichenden Bandbreiten der Internetanschlüsse der Bernauer Grund- und Oberschulen verbessert werden. Auf eine Anfrage der CDU-Fraktion im Sommer 2015 wurde durch die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass zum Teil nur Bandbreiten von 2 Mbit/s verfügbar sind. Das entspricht nicht mehr dem Stand der Technik und der im Stadtgebiet verfügbaren Netzqualitäten bzw. Bandbreiten. Für die CDU Bernau war dies Anlass, für den Stadthaushalt 2016 zusätzliche Mittel von jeweils 1.500 EUR je Schule zu beantragen, was auch die Zustimmung anderer Fraktionen fand. Damit sind Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s finanzierbar.

Bernau im Dialog - Bürgersprechstunde am 30. August 2016

Pünktlich zum Beginn der Ausschuss- und Ortsbeiratssitzungen Ende August findet die erste Sprechstunde der CDU Bernau nach der Sommerpause statt. Am Dienstag, dem 30. August 2016, steht im CDU-Bürgerzentrum Bernau in der Berliner Straße 79 der Stadtverordnete und Bernauer CDU-Vorsitzende Daniel Sauer von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr für Gespräche mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu aktuellen Themen der Stadtpolitik zur Verfügung. Auch außerhalb der Bürgersprechstunden sind jederzeit Anfragen unter der Bernauer Rufnummer 0 33 38/76 43 45 möglich.

Für überregionale Anliegen ist auch wieder ein Mitarbeiter des CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz mit vor Ort.

Sicher leben in Bernau - bald mehr Verkehrssicherheit in Waldfrieden

Seit gut einem Monat laufen die Bauarbeiten auf der L 304, um den Kreuzungsbereich der Wandlitzer Chaussee mit der Lanker Straße und der Fritz-Heckert-Straße verkehrssicherer zu machen. Großzügige Querungshilfen und ein neuer, beidseitiger Haltestellenbereich werden für Fahrradfahrer, Busnutzer und Fussgänger die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen. Bei einer Baustellenbesichtigung dieser Tage machte sich Sebastian Bruch, sachkundiger Einwohner im Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschuss, ein Bild vom aktuellen Stand der Baumaßnahme. Wie aus dem Landesbetrieb Straßenwesen zu erfahren war, liegen die Arbeiten im Zeitplan, so dass mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnittes noch rechtzeitig zum Schulanfang gerechnet werden kann. Neben den Landesmitteln gut investierte mehr als 90.000 EUR aus dem Haushalt der Stadt ‪#‎Bernau‬.