Bernau ist Sportstadt‬ und setzt Investitionen‬ in neue Sportanlagen fort. Kaum war der erste Spatenstich in den Mittagsstunden gesetzt, schon ging es mit großer Technik weiter vorwärts. In Bernau‬-Rehberge wird ein neuer Kunstrasenplatz‬ errichtet. 60 mal 100 Meter und eine kleine Zuschauertribüne sollen bis zum Beginn der Spielzeit 2016/2017 fertiggestellt werden.

Eine Herausforderung wie am Rande des Termins bei Gesprächen zwischen Bürgermeister Stahl und dem CDU‬-SVV-Fraktionschef Othmar Nickel zu hören war. Othmar Nickel zeigte sich besonders vom Beginn der Arbeiten angetan, gehörte er doch seit 2008 zu den maßgeblichen Initiatoren dieses Projektes. Bereits im letzten Jahr wurde als Teilmaßnahme der neue Kunstrasenplatz in Schönow‬ seiner Nutzung übergeben.

Gute Nachrichten auch für die Skater‬ von der Ladeburger‬ Chaussee. Vertreter der Stadtverwaltung berichteten, dass die Planungen für die neue Anlage - ebenfalls in Rehberge - auf Hochtouren laufen.

Übrigens können Dank der Kooperation bei der Nutzung des Vereinsheims des FSV Bernau fast eine Million EURO bei der Baumaßnahme eingespart werden.

Nach oben