Bernauer CDU erinnert mit zwei Veranstaltungen an den 25. Jahrestag des Mauerfalls und die friedliche Revolution 1989

07.10.2014

Zusammen mit der Konrad-Adenauer-Stiftung lädt die Bernauer CDU am 4. November 2014 um 18:00 Uhr zu einer Podiumsdiskussion in die Aula des Paulus-Praetorius-Gymnasiums ein. Unter dem Motto „Partei im Wandel - Die Brandenburgische CDU und die friedliche Revolution 1989“ besteht die Möglichkeit mit Frau Dr. Else Ackermann, Zeitzeugin und bis 1999 Vorsitzende der CDU Neuenhagen, und mit Historiker Christoph Wunnicke ins Gespräch zu kommen. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Uwe Bartsch, langjähriges, früheres Mitglied des Brandenburger Landtages. Der Eintritt ist frei.

Der traditionelle Frühschoppen der CDU Bernau zur deutschen Wiedervereinigung findet in diesem Jahr zum Gedenken an den 25. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 2014 um 10:00 Uhr im CDU-Bürgerzentrum in der Berliner Straße 79 statt. In ungezwungener Atmosphäre wird Gelegenheit bestehen, sich gemeinsam an die bewegende Zeit nach der Grenzöffnung 1989 bis zum Tag der Vollendung der Einheit Deutschlands in Freiheit zu erinnern. Eine gute Gelegenheit sich darüber auszutauschen, wie heute - 25 Jahre danach - der verklärende Blick einzelner versucht, dass Unrecht in der Geschichte umzudeuten.  

Zu aktuellen regionalen Themen sind unsere Mitglieder der Bernauer Stadtverordnetenversammlung und des Kreistages Barnim vor Ort und beantworten gern Ihre Fragen.


aktualisiert von Administrator, 07.10.2014, 17:08 Uhr