Neuigkeiten
24.06.2017
Parkplatzsorgen bei Anwohnern
Die ersten vorbereitenden Arbeiten zum Neubau des Rathauses wurden durchgeführt. Erkennbar sind weitere Maßnahmen in Vorbereitung bzw. bereits angekündigt. Die mehrjährige Dauer des Projektes wird für viele Anwohnerinnen und Anwohner im Umfeld des Standortes Bürgermeisterstraße 25 zu deutlichen - wenn auch vorübergehenden - Beeinträchtigungen der Lebensqualität führen.

weiter

22.06.2017
Artikelbild
Die nächste Sprechstunde der CDU Bernau findet am kommenden Dienstag, dem 27. Juni 2017, statt. In der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr steht vor Ort im CDU-Bürgerzentrum Bernau in der Berliner Straße 79 die Stadtverordnete Elke Bittersmann für Ihre Anliegen und Gespräche mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu aktuellen Themen der Stadtpolitik zur Verfügung. Außerhalb der Bürgersprechstunden sind jederzeit Anfragen unter der Bernauer Rufnummer 0 33 38/76 43 45 möglich.
 
Für überregionale Anliegen ist wieder ein Mitarbeiter des CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz im CDU-Bürgerzentrum.
weiter

21.06.2017
Artikelbild
Auch im Bernauer Rathaus besteht die Möglichkeit, seine Trauer und Anteilnahme zum Ableben unseres Alt-Bundeskazlers, Dr. Helmut Kohl, zu bekunden. Im Foyerbereich wurde ein Kondolenzbuch ausgelegt, dass für alle Bernauerinnen und Bernauern während der Öffnungszseiten des Rathauses zugänglich ist.
weiter

20.06.2017
Im Frühjahr 2015 wurde durch die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal ein Antrag zur Ausweisung eines neuen Baugebietes in Lobetal eingereicht. Auf einer Fläche von etwas mehr als 4 Hektar sollten 45 Baugrundstücke und damit eine neue Heimat für mehr als 250 Menschen geschaffen werden. Unter dem Motto „Wohnen in Vielfalt“ waren Einfamilien-und Doppelhäuser sowie Reihen- und Mehrfamilienhäuser auch für Mieter vorgesehen. Mit der geplanten Wohn- und Bebauungsstruktur wurde eine Besiedelung und Belebung Lobetals durch die Herstellung von Wohnraum für zuziehende Menschen und deren dörfliche Integration und Inklusion angestrebt.
weiter

16.06.2017
Foto: Harald Odehnal/KAS-ACDP
weiter

15.06.2017
Artikelbild
Seit gut einem Jahr wird ein Teil der Bernauer Stadtmauer instand gesetzt bzw. ausgebessert. Es handelt sich dabei um den linksseitig des Henkerhauses gelegenen Teil der Stadtmauer hinter dem Hexendenkmal und fortführend in Richtung Pulverturm. So wie bereits zum Zeitpunkt der Diskussion und Beschlussfassung zur Rehabilitation der Hexen in Bernau der Bereich um das Denkmal mit Baugerüsten und Planen zugestellt war, so ist auch jetzt ein Teil der Stadtmauer mit Gerüsten und Bauzäunen versehen.
weiter

11.06.2017

Kürzlich konnten wir gemeinsam mit BASKETBALL AID der Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg die Erlöse aus unserem Barnim Charity Cup übergeben. 

Der Barnim Charity Cup wurde von uns wieder zum Leben erweckt. In einem großen Streetballturnier kämpften am 27. Mai 14 Teams mit mehr als 100 Spielerinnen und Spielern aus Berlin und Brandenburg bei strahlendem Sonnenschein um Ruhm, Ehre und Spendengelder.

weiter

09.06.2017
Artikelbild
Die nächste Sprechstunde der CDU Bernau findet am kommenden Dienstag, dem 13. Juni 2017, statt. In der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr steht vor Ort im CDU-Bürgerzentrum Bernau in der Berliner Straße 79 die Stadtverordnete und Vorsitzende der Frauen Union Barnim Irina Feldmann für Ihre Anliegen und Gespräche mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu aktuellen Themen der Stadtpolitik zur Verfügung. Außerhalb der Bürgersprechstunden sind jederzeit Anfragen unter der Bernauer Rufnummer 0 33 38/76 43 45 möglich.
 
Für überregionale Anliegen ist wieder ein Mitarbeiter des CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz im CDU-Bürgerzentrum.
weiter

08.06.2017
Artikelbild
8. Juni 2017 | Pressemitteilung
Die Stadt Bernau und der Bürgermeister sollen sich nach den Vorstellungen der CDU Bernau für die Einführung einer Feuerwehrrente und steuerliche Entlastungen für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und der im Brand- und Katastrophenschutz tägigen Hilfsorganisationen einsetzen. Mit einem für die nächste Sitzung der Bernauer Stadtverordnetenversammlung eingebrachten Antrag soll die Landesregierung aufgefordert werden, hierzu bei der Überarbeitung der Brand- und Katastrophenschutzkonzepte sowie gegenüber dem Bund aktiv zu werden.
weiter

07.06.2017 | Kristian Stelse
Einstimmiger Beschluss des Kreisvorstandes
Im Vorfeld der Regionalkonferenz der CDU Brandenburg am 08.06.2017 in Prenzlau, auf der über den weiteren Verlauf der Volksinitiative "Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen" informiert wird, hat sich der Barnimer CDU-Kreisvorstand erneut gegen die geplante Kreisgebietsreform ausgesprochen. CDU-Kreisvorsitzender Danko Jur erklärt dazu: „In unserer Vorstandssitzung am 30. Mai 2017 in Bernau gab es dazu einen einstimmigen Beschluss. Wir lehnen die von der rot-roten Landesregierung geplante Kreisgebietsreform auch nach den neuerlichen Änderungen weiterhin ab und bekennen uns zur Eigenständigkeit und zum Erhalt unseres Landkreises Barnim. Die CDU Barnim wird sich deshalb nach wie vor auf allen politischen Ebenen gegen diese Reform aussprechen und Initiativen zum Erhalt der jetzigen Kreisstrukturen in den Städten und Gemeinden, in den Landkreisen sowie auf der Landesebene aktiv unterstützen. Der Kreisvorstand empfiehlt der CDU-Fraktion im Kreistag Barnim dasselbe Vorgehen.

Wir fordern weiterhin ein Ende der Scheindebatte über zukünftige Kreissitze. Bleiben die Uckermark und der Barnim eigenständig, so bleiben auch Eberswalde und Prenzlau Kreisstädte.